Cover von Alles umsonst wird in neuem Tab geöffnet

Alles umsonst

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Kempowski, Walter
Verfasserangabe: Walter Kempowski
Medienkennzeichen: Belletristik
Jahr: 2006
Verlag: München, Knaus
Mediengruppe: Bücher
verfügbar

Exemplare

MediengruppeSignaturStatusFristVorbestellungen
Mediengruppe: Bücher Signatur: Biografien 20.Jahrhundert Kemp Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Der Autor schildert das Schicksal der deutschen Vertriebenen am Beispiel einer ostpreußischen Familie, die erst in letzter Minute ihren Gutshof preisgibt und sich dem langen Treck gen Westen anschließt.
Kempowskis neuer Roman greift einmal mehr auf die Phase des zu Ende gehenden 2. Weltkrieges zurück (zuletzt "Das Echolot - Abgesang '45": BA 4/05). Im Mittelpunkt des konventionell und unterkühlt erzählten Romanes steht der 12-jährige Sohn einer adligen Familie in Ostpreußen, die auf ihrem Gutshof die Kriegsereignisse zu verdrängen sucht und erst in letzter Minute vor der nahenden Roten Armee die Flucht ergreift. Aber nur der Junge überlebt. Die literarische Stärke dieses Vertreibungs-Romans liegt darin, dass er den Zeithorizont auf sprachlicher und gedanklicher Ebene nirgendwo überschreitet. Das macht zugleich aber auch das historisch und politisch Bedenkliche des Romanes aus (zumal der Schluss eine lokale Nazigröße rehabilitiert). Und es entzieht dem Erzählvorgang die notwendige innere Spannung. Für Diskussionsstoff ist somit allerdings gesorgt! Insofern breite Anschaffungsempfehlung.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Kempowski, Walter
Verfasserangabe: Walter Kempowski
Jahr: 2006
Verlag: München, Knaus
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Biografien 20. Jahrhundert
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Zeitgeschichte
ISBN: 978-3-8135-02
Beschreibung: 380 S.
Schlagwörter: Ostpreußen, Gut <Landwirtschaft>, Vertreibung, Geschichte 1945, Belletristische Darstellung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Bücher