Cover von Das Haus der verlorenen Kinder wird in neuem Tab geöffnet

Das Haus der verlorenen Kinder

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Winterberg, Linda
Verfasserangabe: Linda Winterberg
Medienkennzeichen: Belletristik
Jahr: 2016
Verlag: Berlin, Aufbau Taschenbuch
Reihe: atb ; 3220
Mediengruppe: Bücher
verfügbar

Exemplare

MediengruppeSignaturStatusFristVorbestellungen
Mediengruppe: Bücher Signatur: Z Wint Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Die junge Norwegerin Lisbet verliebte sich Hals über Kopf in Heinz, der 1941 als deutscher Soldat nach Norwegen kam. Ihre Liebe zerriss, als Heinz an die Ostfront versetzt wurde. Lisbet, schwanger, bekam den Hass ihrer Landsleute zu spüren, wurde als "Deutschenmädchen" beschimpft. Sie und ihre Freundin Oda fliehen zum Entbinden nach Hurdal Verk. Ein tragisches Leben erwartet die "Deutschenkinder" und ihre Mütter in den Fängen des Lebensborn-Vereins, der die Rasse- und Bevölkerungspolitik der NS-Ideologen förderte. Linda Winterberg hat eine beeindruckende und lange nachwirkende Geschichte geschrieben, die von der Besatzungszeit der Deutschen in Norwegen während des Zweiten Weltkriegs mit tatsächlich ca. 12.000 "Deutschenkindern" handelt. Ein 2. Strang ist die Jetztzeit um 2004 und die fatalen Folgen des Rassenwahns.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Winterberg, Linda
Verfasserangabe: Linda Winterberg
Jahr: 2016
Verlag: Berlin, Aufbau Taschenbuch
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Z
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Historisches
ISBN: 978-3-7466-3220-9
Beschreibung: Originalausgabe, 1. Auflage, 510 Seiten
Reihe: atb ; 3220
Schlagwörter: Norwegen, Deutscher Soldat, Verbotene Liebe, Geschichte 1941
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: de
Mediengruppe: Bücher